Sackmarkise In Kederleiste Einziehen (CAMPER Tipps)


Wenn die Tage heller werden, häufen sich die Gespräche um das Thema „Sonnenschutz und Schattenspende“. Gegenstand sind unter anderem Markisen und die damit verbundenen Probleme. 

Viele Camper sehen diese nicht bei der Beschaffung, sondern bei der Installation am Camper. Die Furcht befällt vor allem jene, die eine Sackmarkise besitzen.

Ich weiß, das ist mitunter eine knifflige Angelegenheit. Vor allem, wenn Du die Sache allein bewerkstelligen musst. 

Aus diesem Grunde habe ich meinen Beitrag dem Thema „Sackmarkise in Kederleiste einziehen“ gewidmet. Erfahre hier, wie das problemlos funktionieren kann. 

Eines kann ich Dir versprechen: Wenn Du ihn gelesen hast, werden alle Zweifel vom Tisch sein. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Studieren.

Wissenswertes über Keder und Kederleisten

Bevor wir uns an die Arbeit machen, will ich kurz diese beiden Begriffe erläutern. Dies kann zum besseren Verständnis beitragen, wenn Du später die Installationsanleitung studierst.

Als Keder bezeichnet man einen aus Gummi, Kunststoff oder Stoff bestehenden, flexiblen und meist gewundenen Streifen. Er dient dazu, zwei Materialien miteinander zu verbinden oder etwas zu verzieren.

Man legt ihn in die Nut bzw. Vertiefung einer Kederleiste. Diese Art Leiste (auch als Profil bezeichnet) dient dazu, den Keder an Ort und Stelle zu halten.

Durch diese Konstruktion wird der Stoff deiner Sackmarkise gespannt. Außerdem sieht es sauber und professionell aus. Vorausgesetzt, sie sitzt richtig in der Kederleiste.  

Vor der Installation

Bevor Du beginnst, musst Du folgende Schritte zur Vorbereitung ausführen:

Sackmarkise auf Verschmutzungen und Hindernisse überprüfen: Vergewissere Dich, dass die Markise sauber ist. Wenn nicht, reinige sie. Sorge außerdem dafür, dass sich keine Dinge oder Personen in deren Umfeld befinden.

Auf Mängel überprüfen: Es kann problematisch werden, wenn sich Deine Sackmarkise nicht in einwandfreiem Zustand befindet. Stellst Du eine Beschädigung oder Verformung fest, musst Du sie reparieren oder durch eine andere ersetzen. 

Sackmarkise ausfahren: Nur mit einer Markise, die vollends ausgefahren und entfaltet ist, lässt sich gut arbeiten.

Die Kederleiste positionieren: Allgemein ist es üblich, sie seitlich oder an der Vorderseite der Markise zu platzieren.

Vorgehensweisen beim Einziehen

Du hast mehrere Möglichkeiten: Entweder schaffst Du es allein, suchst Dir eine Vertrauensperson, die Dich dabei unterstützt oder kontaktierst einen Profi, der das für Dich erledigt.

Hier ist nun eine allgemeine Anleitung für den Alleingang. Wenn Du die Arbeitsschritte der Reihe nach ausführst, sollte die Installation gelingen.

Schritt 1: Keder bzw. Profil einführen:

Der Keder ist ein flexibles Profil, das in die Nut der Kederleiste eingeführt werden muss. An welchem Ende Du damit beginnst, ist Dir überlassen. 

Technisch funktioniert das folgendermaßen: Du musst die Markise vorsichtig in die Nut drücken und Dich langsam entlang der Markise vorarbeiten.

Schritt 2: Überprüfen und anpassen:

Schau Dir das Ergebnis Deiner Arbeit genau an: 

Sitzt der Keder sicher in der Nut? Hast Du die Markise gleichmäßig und straff in die Kederleiste gesetzt? 

Überprüfe anschließend, ob sich die Markise problemlos aus- und einfahren lässt. Wenn ja, hast Du es fast geschafft.

Schritt 3: Funktionalität testen:

Probiere, ob alles funktioniert, wie es soll. Fahre die Markise ein und aus. Nur so kannst Du sicherstellen, dass der Keder in der Leiste bleibt. Ist alles OK, hast Du die Sache erfolgreich hinter Dich gebracht.

Ergänzende Hinweise

Je nach Modell und Konstruktion kann es spezielle Dinge geben, die bei der Installation einer Markise beachtet werden müssen. Deshalb rate ich Dir, unbedingt die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. 

Du solltest diese als Grundvorlage nutzen und meine Anleitung als zusätzliche Unterstützung betrachten. Im Internet kannst Du auch Videos finden, die zeigen, wie man eine Sackmarkise in die Kederleiste einzieht.

Falls Du ein Thule Omnistore Modell hast, könnte Dir das folgende Video weiterhelfen: 

Sackmarkise Thule Omnistar 1200 einziehen

Falls Du Dir erst eine anschaffen willst, empfehle ich Dir meinen Beitrag: „Sackmarkise ja oder nein?“ Er könnte Dir die Entscheidung erleichtern.  

Sackmarkise einziehen: Was Du beachten solltest

Du kannst Dir viel Ärger und Aufwand sparen, wenn Du die Aktion zum richtigen Zeitpunkt ausführst. Diesen hast Du auf keinen Fall gewählt, wenn es draußen stürmt oder gießt. 

Insgesamt gilt: Je ruhiger das Wetter ist, desto besser geht’s.

Ein zweiter wichtiger Punkt: Die Markise muss gerade und gleichmäßig ausgerichtet sein. Ansonsten sind Probleme vorprogrammiert. 

Des Weiteren solltest Du darauf achten, dass die Markise beim Einziehen nicht zu straff gespannt ist. Das Gewebe könnte dadurch beschädigt werden.

Noch ein Wort zur Technik: Gehe sanft vor, auf keinen Fall ruckartig. Verwende geeignete Werkzeuge, damit nichts schiefgeht. 

Tipp: Spezielle Hilfsmittel oder Gleitmittel können die Arbeit erleichtern.

Welche Probleme können auftreten?

Die Kederleiste samt Keder ist zur Befestigung der Markise am Bestimmungsort gedacht. Ebenso soll sie eine reibungslose Funktionalität gewährleisten.

Wenn Du aber Deine Sackmarkise falsch einziehst, musst Du unter anderem mit folgenden Problemen rechnen:

Funktionsstörungen: Wenn Du die Markise falsch in der Kederleiste positioniert hast, wird das Ein- und Ausfahren wahrscheinlich nicht gut oder gar nicht funktionieren. Beispiele: Die Markise fährt nicht aus, weil sie klemmt oder etwas blockiert ist, oder es gibt Schwierigkeiten beim Schließen.    

Beschädigung: Unsachgemäßes Einziehen der Markise kann Reibung und Verzerrung oder andere Schäden verursachen. Beispiel: Durch Überspannung ist die Sackmarkise eingerissen.

Die daraus entstehenden Konsequenzen kannst Du Dir wahrscheinlich denken. Eine Markise, die nicht funktioniert, bietet entweder nicht den gewünschten Sonnenschutz oder Du bekommst Probleme, sie sicher im Gehäuse zu verstauen.

Ist sie beschädigt, werden Haltbarkeit und ästhetische Erscheinung beeinträchtigt. In solchen Fällen kann man nur hoffen, dass der Fehler schnellstmöglich entdeckt wird. 

Wenn Du Glück hast, kannst Du Schlimmeres verhindern, indem Du Deine Sackmarkise sorgfältig aus der Kederleiste entfernst und sie neu einziehst.

Zusammenfassung

Wie sieht es aus? Kannst Du Dich inzwischen mit dem Thema „Sackmarkise in Kederschiene einziehen“ anfreunden, oder gibt es noch Unklarheiten?

Wenn nicht, kannst Du die neu erworbenen Kenntnisse gleich in die Tat umsetzen. Wenn Du mehr Infomaterial brauchst, können wir Dir sicher weiterhelfen.

Am besten Du bleibst noch und siehst Dir weitere Beiträge an. Einer verrät Dir zum Beispiel, wie Du Deine Sackmarkise pflegen kannst.

Nun bleibt mir nur noch, Dir viel Erfolg zu wünschen. In diesem Sinne bedanke ich mich für Deinen Besuch bei CAMPERWELTEN und freue mich auf den nächsten. Wie mir mein Bauchgefühl verrät, sehen wir uns bald wieder.

Titelfoto: Sackmarkise in Kederleiste einziehen (Quelle: camperite)

Nanny Catterfield

Ich könnte viel aus meinem Leben erzählen. Es ist reich an Erfahrungen und erfüllt von allerlei Interessen. Zu meinen Hobbys gehören unter anderem Tiere, Musik, Computer, Reisen und kochen. Meine berufliche Karriere begann in der Telefonzentrale einer Wohnungsbaugesellschaft und führte mich in die Marketing-Branche, wo ich mich im Jahre 2010 als Web-Autorin etablierte. Camping in freier Natur gehört zu meinen großen Wünschen, die mir aber aufgrund von Blindheit bisher unerfüllt geblieben sind. Deshalb kann ich mich leider nicht zur Gemeinde der aktiven Camper zählen, auch wenn ich es gern mag.  Ende 2020 habe ich aber bei Camperwelten mein Paradies gefunden. Dort ist es mir vergönnt, meine Träume von einem schicken Wohnwagen an Strand und Meer in meinen Texten niederzuschreiben und sie mit anderen zu teilen. Dafür bin ich dankbar.

Letzte Beiträge