15 Tipps Wie Du Dein Wohnmobil Nach Der Reise Pflegst


Was war das für eine tolle Reise mit unserem Freizeitmobil. Diese Zeit ist leider viel zu schnell vergangen, und jetzt wird erstmal Zuhause ausgepackt. Und dann kommt auch wieder die gründliche Reinigung und Pflege des Wohnmobils dran.

Wenn Du diese Situation kennst, und wissen willst, wie Du Dein Wohnmobil nach der Reise richtig pflegst, dann ist unser Beitrag mit 15 Tipps genau das Richtige für Dich!

Dich erwarten hier viele Themen wie die Außenreinigung; Versiegeln; das Reinigen von Dach, Dusche und Herd; welche Hilfsmittel und Produkte hilfreich sind; Waschanlagen für Wohnmobile in Deiner Umgebung; sowie viele Links zu interesannten Seiten, um das komplette Thema abzurunden.

Bitte Kaffee bereitstellen, und los gehts!

1. Wohnmobil ausräumen

Empty wallet in the hand man on Travel accessories background, Bankruptcy concept

Die Wohnmobil Pflege nach der Reise beginnt mit dem kompletten Ausräumen des Wohnmobils. Auf diesem Wege tauchen auch so manche Dinge auf, die bereits seit langem verschollen sind.

Wenn Du es ganz gründlich machen willst, dann drucke Dir Deine Packliste aus, und hake alles ab, was Du jetzt aus dem Wohnmobils ausladen wirst.

Eine gute Idee ist, neben dem systematischen lagern in beschriftete Boxen, alles auf Schmutz zu kontrollieren. So kannst Du gleich schmutzige oder defekte Teile zum Reinigen beiseite legen.

Vielleicht kommen Dir auch wieder neue Ideen, wie Du Deine Ausrüstung besser lagern kannst, um Sie für den nächsten Trip schnell parat zu haben. Eine Idee wäre, eine Ecke im Haus oder Werkstatt so zu gestalten, daß Du schnellen Zugriff als eine gute Übersicht hast.

Tip: Verschiedene Aufbewahrungssysteme haben wir in Kapitel 15 für Dich verlinkt!

2. Anbauteile demontieren

Prima! Das hat doch super geklappt. Hast Du ein Fahrradträger am Wohnmobil installiert? Jetzt ist die Zeit Anbauteile abzuschrauben, denn das hat zwei Vorteile.

Erstens kannst Du die Anbauteile einfacher reinigen und dann sauber und trocken verstauen. Denn gerade Fahrradträger sind nicht immer im Einsatz, und so braucht man kein unnötiges Gewicht spazieren zu fahren.

Und zweitens kannst Du Dein Wohnmobil auch viel schneller und gründlicher reinigen, wenn nichts mehr angebaut ist.

Tip: Markisen sind meist fest mit dem Wohnmobil verklebt, aber es gibt auch manchmal die Möglichkeit, denn Stoff abzunehmen. Dann kannst Du diesen bequem am Boden reinigen!

3. Vorbereitung

Bevor Du Dir Deinen Arbeitsanzug anziehst, ist es Zeit eine kleine Planung zu machen. Stelle Dir hierzu Fragen wie diese:

  • Kann ich das alles alleine machen?
  • Wäre eine Waschanlage eine hilfreiche Sache?
  • Möchte ich gerne mal den Service eines Fahrzeugaufbereiters in Anspruch nehmen?
  • Habe ich eine passende Leiter?
  • Sind genügend Reinigungs- und Pflegeprodukte vorhanden?
  • Muß ich Sonstiges organisieren?
  • Wo kann ich mein Wohnmobil waschen?

Wie Du siehst, kann so manche Frage auftauchen, die unter Umständen neue Ideen oder Wege aufzeichnen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Tip: Sei offen für Neues! In den folgenden Kapiteln haben wir für Dich jede Menge Seiten verlinkt, die Dir weiterhelfen werden, Dein Wohnmobil mit der nötigen Pflege zu versehen!

4. Wohnmobil Außenreinigung

Jetzt geht es endlich los! Wasser Marsch, um dem Schmutz den Kampf anzusagen!

In diesem Kapitel wollen wir uns mal mit den folgenden Unterthemen beschäftigen:

  • Wohnmobil Dach reinigen
  • GFK Dach reinigen
  • Markise reinigen
  • Solarpanel Wohnmobil reinigen

Bevor wir in diese Themen einsteigen, möchte ich Dir unseren Beitrag: “Alles Zum Thema: Wie Reinige Ich Mein Wohnmobil Richtig?” empfehlen. Dort gehen wir sehr ausführlich in alle Einzelheiten.

Tip: Acrylglas-Scheiben dürfen nicht mit herkömmlichen Glasreinigern geputzt werden.

Wohnmobil Dach reinigen

Dachreinigung – Cleanofant (ohne Ton)

Du wirst erstaunt sein, welcher Schmutz sich auf so einem Wohnmobil-Dach ansammeln kann. Besonders wenn man viel unter Bäumen steht, und das Laub klebt nahezu auf dem Dach.

Man sieht an dem obigen Video sehr schön, wie wichtig die Hilfsmittel Leiter, Handbürste und Sprühflasche sind. Ohne sie ist auch der beste Reiniger nur die halbe Miete.

Tip: Nach der Reinigung vom Dach, bitte auch gleich auf eventuelle Schäden und Undichtigkeiten achten!

GFK Dach reinigen

Dieses GFK-Material benötigt aufgrund der starken Witterungs- und Umwelteinflüsse eine spezielle Behandlung! Neue GFK Oberflächen müssen mit einem speziellen, für GFK geeigneten Wachs eingelassen werden.

Bei den Reinigungsmittel ist es genauso, d.h. bitte nur geeignete und vom Hersteller empfohlene Reiniger verwenden. Der Wohnmobil Hersteller Frankia stellt nur Fahrzeuge mit einer Außenhaut aus GFK her, und empfiehlt folgende Produkte:

Tip: Hier kannst Du Dir den Reinigungs- und Pflegehinweis von Frankia herunterladen!

Markise reinigen

Quelle: Canisontheroad.de

Die Markise am Wohnmobil zu reinigen, ist eine der am schwierigsten Arbeiten, wenn es um die Reinigung und Pflege des Wohnmobils geht. Nach einer langen Reise sitzt dort der Schmutz besonders tief.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn der Grünbelag von der Sonne eingebrannt ist, und dadurch die Markise ihre Funktion als Sonnenschutz mehr und mehr verliert. Das geschieht durch den Schmutz, der die Markise sehr schnell aufheizen kann.

Ebenso bilden sich schnell Stockflecken, wenn nach dem Regen die noch feuchte Markise wieder eingefahren wird.

Falls sich das Markisen-Tuch leicht ausbauen läßt, dann könntest Du es am Boden viel einfacher reinigen. Hier haben wir es mit dünnen, zeltartigen Material zu tun. Falls nein, dann verfahre wie im nächsten Absatz!

Nach dem Ausfahren der Markise, kehrst Du am besten zuerst mit einem Handbesen den groben Schmutz und Staub von der Oberfläche. Anschließend startest Du die Vorreinigung mit ein wenig Spülmittel und lauwarmen Wassser. Nimm einfach eine Waschbürste und löse somit den ersten Schmutz.

Jetzt geht es an die Stockflecken, die man am besten mit einem Markisen- Vorzeltreiniger einfach bearbeitet. Da sind keine Chemikalien drin, die das Oberflächenmaterial angreifen können, und die Schutzfunktionen außer Kraft setzen. Wir gehen auf die verschiedenen Reiniger in Kapitel 8 näher darauf ein.

Man geht dabei Stück für Stück vor, wenn man den Reiniger einwirken läßt. Bessere Ergebnisse kann man erzielen, wenn man den Prozess nach einer Woche wiederholt. Vorher- und Nachher Bilder zeigen den erfolgreichen Fortschritt.

Achte darauf, daß es warm und windstill ist, damit die Organismen sich voll entfalten können!

Tip: Einen sehr ausführlichen Beitrag haben wir für Dich gefunden!

Solarpanel Wohnmobil reinigen

Das Wichtigste beim Reinigen der Solar Panels auf dem Wohnmobil sind die Reinigungsmittel, die nicht aggressiv sein dürfen! Gut eignen sich hierzu spezielle Reiniger, Glasreiniger, Spülmittel oder sogar Autoshampoo.

Prüfe am Anfang den Grad der Verschmutzung, und richte Dein Augenmerk auf bestimmte Umstände. Sollte Dein Wohnmobil in der Nähe eines Holzverarbeitenden Betriebes abgestellt sein, so muß man sich auf erhöhte Staubbildung einstellen.

Wenn sich dieser Staub mit Regenwasser vermischt, entsteht ein klebriger Brei, der sich auf das ganze Solarmodul legt. Ebenso starker Schmutz bildet sich von dem Vogelkot, der meist auf umliegenden Nestern stammt, und zu grassen Verschmutzungen führen kann.

Tip: Bitte überprüfe regelmäßig Deine Solarmodule auf diese Verschmutzungen!

Bevor Du jetzt also an die Reinigung gehst, schaue Dir bitte vorher sorgfältig die Herstellerhinweise an, alleine schon wegen den Garantiebestimmungen.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann ziehe einen Fachmann von einen Solarbetrieb hinzu. Auch wenn Du es selber machen willst, um Geld zu sparen, ist hier der Rat wichtig und kostet in der Regel nichts.

Aufgrund des elektrischen Systems wollen wir hier keine Reinigung beschreiben, von dem wir keine Erfahrung haben.

Wir haben eine Seite eines Solar Ratgebers gefunden, der Dir mehr zu diesem Thema erzählen kann!

5. Wohnmobil Innenreinigung

Wer jetzt im Team arbeiten kann, der ist ganz klar im Vorteil. Der “Chef” kümmert sich um die Außenreinigung, und die “Angestellten” machen das bisschen von innen😀😀

Vermutlich seid ihr Profis, und habt bereits beste Erfahrungen im Innenbereich des Wohnmobils. Falls nein, dann schaut euch unseren Beitrag an, wie man ein Wohnmobil bestens reinigt, denn in diesem Kapitel hier wollen wir uns auf die folgenden drei Themen konzentrieren:

  • Wohnmobil Dusche reinigen
  • Wohnmobil Herd reinigen
  • Wohnmobil Dichtungen reinigen

Wohnmobil Dusche reinigen

Welchen Reiniger man immer auch verwenden sollte, eines wird von jedem Camper Profi einhellig bestätigt. Nämlich, daß man alle paar Tage sowohl Toilette als auch Dusche im Wohnmobil reinigen und desinfizieren sollte. Das vertreibt Schimmel und Bakterien, und erhält die Freude des Campers über Jahrzehnte.

Wohnmobil Herd reinigen

Profis reinigen den Herd mit dem typischen Küchenreiniger und helfen dann mit Zitronensaft nach. Dabei verwendet man eine ausgepresste Zitronenhälfte, die leicht über dem Herd gerubbelt wird. Um Kratzer zu vermeiden, wirklich nur leicht aufdrücken. Dieser Zitronensaft löst die Verschmutzungen, Fett und Kalk. Anschließend mit einem feuchten Tuch alles beseitigen und fertig!

Wohnmobil Dichtungen reinigen

Wichtig ist vor allem, daß man mit dem Hochdruckreiniger die Dichtungen ausspart, um diese nicht zu beschädigen. Du kannst gerne herkömmlichen Reiniger verwenden, und nach dem Trocknen der Dichtungen, fettest Du sie mit einem Pflegestift oder Talkum ein. Damit bleiben sie bei allen Temparaturen geschmeidig und lassen wie gewünscht die Feuchtigkeit draußen.

6. Reinigung & Versiegelung

Keramikversiegelung Quelle: Keramik-versiegelung.de

Wie heißt es oftmals so schön: “Erst kommt die Pflicht, und dann die Kür”. In diesem Kapitel wollen wir mal auf die folgenden Themen eingehen:

  • Wohnmobil reinigen und versiegeln
  • Wohnmobil konservieren
  • Wohnmobil polieren und versiegeln
  • Wohnmobil Versiegelung Test

Nach ausgiebiger Internetsuche haben wir festgestellt, daß wir in der Zukunft diesem Thema einen eigenen, und sehr umfangreichen Beitrag widmen werden, denn das ist ein großes Gebiet!

Du stehst jetzt also nach dem Reinigen Deines Wohnmobils da, und hast mehr Fragen als vorher im Kopf. Was ist eine Keramikversiegelung? Wie teuer ist so etwas, und was kann so eine Keramikversiegelung für mich bringen?

Man könnte dieses Kapitel in einem Satz abrunden: Eine hochwertige Versiegelung hilft Dir zukünftige, sehr zeitaufwendige Außenwäschen Deines Wohnmobils zu vermeiden!

Wer kennt nicht die “Fliegenfänger” der großen Frontscheibe. Ebenso gut bekannt und sehr unbeliebt bei allen Campern sind die schwarzen Streifen, auch Schlieren genannt. Diese bilden sich an den Seitenwänden, nach dem der Regen vom Dach seitlich herunterläuft.

Damit auch Du Dich nicht weiter mit diesen Problemen herumschlagen mußt, haben wir diese Kurzfassung zum Thema “Keramik-Versiegelung für Reisemobile” verfaßt.

Laß Dir von einem erfahrenen Camper zeigen, wie so etwas funktioniert, und Du Dein Wohnmobil zukünftig weniger zu reinigen brauchst, und mehr Zeit für das Reisen hast.

Hier geht es zur Seite von Eberhard Hoss von keramik-versiegelung.de.

7. Hilfsmittel für Wohnmobil Reinigung

Hochdruckreiniger Quelle: Kärcher

Was die Werkzeuge für den Mechaniker sind, das sind die vielen notwendigen Hilfsmittel für den Camper, um sein Wohnmobil ordentlich zu reinigen und zu pflegen.

Was brauche ich um ein Wohnmobil zu reinigen? Google’s Antwort lautet:

Den gröbsten Winterschmutz entfernst du am besten mit einem Hochdruckreiniger. Dabei das Wohnmobil oder den Wohnwagen von oben nach unten reinigen, auch das Dach. Radkästen und Felgen lassen sich ebenfalls gut mit dem Hochdruckreiniger von Verschmutzungen befreien.

Quelle: Pincamp.de

Wir haben hier jede Menge davon aufgelistet, und diese mit Links versehen. Manchmal sind diese mit einer guten Einkaufsquelle verbunden, als auch mit dem Anwenderbericht eines zufriedenen Kunden.

Haben wir noch etwas vergessen?

8. Reinigungsprodukte

Außenreiniger Quelle: Campofant.de

Was ein riesiger Markt mit einem tollen Angebot, das jedem Camperfreund das Herz höher schlagen läßt.

Braucht man all diese unterschiedlichen Produkte, könnte man sich da fragen. Mit Sicherheit nicht! Jeder hat so seine eigenen Vorlieben für Bereiche, wo er besonderen Wert legt.

Und mit positiven Erfahrungen kommt auch die Begeisterung für gewisse Marken und deren spezielle Produkte. Ebenso gibt es viele Freunde der Natur, die chemische Produkte bei ihren Reinigungsaktivitäten bewußt vermeiden.

Welcher Reiniger für Wohnmobile? Um diese Frage auch nur ansatzweise zu beantworten braucht man bereits einen ausführlichen Beitrag, der sich voll und ganz diesem Thema widmet.

Wir haben in diesem Kapitel einige Reiniger aufgelistet, und diese mit Hersteller-Links versehen. Somit kannst Du Dir ein eigenes Bild, über die Leistungsfähigkeit der jeweiligen Hersteller und Anbieter, machen.

In dem späteren Kapitel “Erfahrungsberichte” wollen wir auch mindestens zwei Camper deren Meinung uns zu verschiedenen Reinigungsprodukte zukommen zu lassen.

Hier ist eine kurze Auflistung von Reinigungsprodukten, die oft für Wohnmobile genutzt werden:

Tip: Die Erfahrungsberichte, die keine Affiliate-Links beinhalten, sind meist glaubwürdiger!

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, brauchst Du auch gute Reinigungs- und Pflegeprodukte. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unserem Leser viel Zeit zu sparen, und jede Menge Quellen auf einen Blick zu geben. Wir sind mit keinem Händler geschäftlich verbunden, und erhalten keine Provison.

Unser Leser kann selber entscheiden, welcher Shop ihm das beste Produkt hinsichtlich Qualität, Preis, und Lieferfähigkeit bietet! Anbei eine Auflistung mit den wichtigsten Reinigern, die man für ein Wohnmobil nutzen kann, als auch von Herstellern:

Wenn man nach dem Marktführer im Bereich Reinigungsprodukte für Wohnmobile sucht, dann stößt man auf das Familienunternehmen Dr. Becker. Dieses Unternehmen wurde bereits 1896 gegründet und hat mehr als 300 Produkte im Angebot. Alle Produkte sind praxiserprobt und im firmeneigenen Labor entwickelt.

Neben den klassischen Reinigungsprodukten, bietet die Fa. Becker auch spezielle Produkte zur Desinfektion für Wasserleitungen, Schläuche und Tanks für Wohnmobile an.

Mehr Informationen zu diesem Unternehmen kannst Du auf dessen Webseite erlangen.

Jeder Camper hat bereits den Namen Dan Klorix gehört! Diese Marke rangiert mit 16 % Marktanteil unter den Top 20 der beliebtesten Marken für Reinigungsmittel in Deutschland, wie die Seite von Splendid Research belegt.

9. Wohnmobil Waschanlagen

Quelle: Westfalen Truck Wash

Du willst Dein Wohnmobil selber waschen, und hast keine Räumlichkeiten und keine Ausrüstung. Also stellst Du Dir die Frage: Wo kann ich mein Wohnmobil waschen?

Gut, daß Du diesen Beitrag gefunden hast! Wir listen hier für Dich die Wohnmobil Waschanlagen in der Nähe auf, und haben für jedes Bundesland eine Waschanlage gefunden:

BundeslandOrtAnbieterPreis
BWEmmendingenCarwash.deauf Anfrage
BayernEchingTruckwash35 Euro
BerlinBerlinMaxAutoWashab 10 Euro
BrandenburgWustImoauf Anfrage
BremenBremenBergmannab 8,50 Euro
HamburgNorderstedtSB AutoWaschParkab 8 Euro
HessenMühlheimRK Truck Washab 27 Euro
MVRostockW12auf Anfrage
NiedersachsenHildesheimAuto-Waschbärauf Anfrage
NRWMünsterWestfalenTruckauf Anfrage
RLPGernsheimWinklerab 27 Euro
SaarlandPüttlingenMaxiwaschab 23 Euro
SachsenLeipzigFrankab 29,50 Euro
SACoswigBig-Washauf Anfrage
SHSiekWaschbärauf Anfrage
ThüringenErfurtService-Parkab 26 Euro
Waschanlagen je Bundesland in alphabetischer Reihenfolge

Tip: Schaue Dir die Webseiten an, denn manche Anbieter sind an mehreren Standorten aktiv!

Hier noch ein paar Waschanlagen als Bonus:

Gerade wenn man keinen Hochdruckreiniger hat, ist so eine Waschanlage eine gute Sache. Bevor Du Dich jedoch für diese Lösung entscheidest, prüfe die jeweiligen Konditionen.

Dort werden bestimmte Verschmutzungsgrade festgelegt, die zuvor abgestimmt werden müssen. Auch sind die Waschstraßen unterschiedlich groß, so daß man mit einem “riesigen Wohnmobil” nicht in jede Waschanlage paßt.

Ebenso wird die “Selbstbedienung” nicht überall akzeptiert, und ist dann eher ein “Full-Service”, bei dem der Kunde ähnlich wie bei einem Fahrzeugaufbereiter einen Rundum-Service erhalten kann.

Einige Betreiber von Waschanlagen haben erkannt, daß man mit günstigen SB-Tarifen erstmal die Kunden gewinnen kann. Gute Zusatzdienstleitungen überzeugen dann den einen oder anderen Camper, sich in dessen professionellen Hände zu begeben. So dürfte es nicht selten sein, daß ein Kunde erstmal die SB-Box für runde 50 Euro nutzt. Aber im Anschluß daran Gefallen an einer Keramikversiegelung findet, und 450 Euro dafür zahlt.

10. Wohnmobil reinigen lassen

Quelle: Autopflege Hardt

Nicht jeder hat die Zeit und die Räumlichkeiten, um sein Wohnmobil nach einer ausgedehnten Reise wieder gründlich vom Staub und Schmutz der letzten Wochen zu befreien.

Da liegt es nahe, sich an einen Dienstleister zu verwenden, wo man sich entspannnt zurückzulehnen kann.

Wir haben für Dich das Internet rauf und runter abgesucht, und Dir die Firmen alphabetisch aufgelistet, die Fahrzeugaufbereitungen für Wohnmobile anbieten:

11. Literatur

Quelle: Conrad-Stein-Verlag

Manche Camper lieben es ein Ratgeber oder Buch zu haben, um den einen oder anderen Tip von einem erfolgreichen Autor zu bekommen.

Wir haben dieses Thema hier aufgegriffen, und wollen hier Bücher, Verlage und Magazine Dir als Leser näherbringen!

Der Conrad-Stein-Verlag bietet ein Buch mit dem Titel “Reinigung und Pflege von Wohnmobil und Wohnwagen” von Peter Gelzhäuser an. Der Autor ist Gründer und Inhaber der Firma Multiman, und bietet in seinem Buch Lösungen an, die aufgrund seiner jahrenlangen Kenntnisse entstanden sind. Du kannst dieses Buch für 9,90 Euro hier erwerben.

Auf der Seite von Wohnmobil-ABC haben wir für Dich eine Übersicht gefunden, die jede Menge an Fachzeitschriften und Magazinen rund um das Thema “Reisemobile” auflistet.

Weitere Bücher zum Thema Camping und Freizeitmobile findet man bei Buecher.de.

Im Presseshop.ch findet man eine Auswahl von über 1.800 Magazinen, die auch Geschenkabos beinhalten. Vielleicht eine gute Idee, dem besten Camperfreund zum runden Geburtstag damit zu überraschen.

12. Optimaler Abstellplatz

EinstellhalleQuelle: Tutti.ch

Du hast hart gearbeitet, und Dein Wohnmobil wieder in einen TOP-Zustand gebracht. Jetzt gilt es diesen Zustand möglichst lange zu halten.

Wenn Du eine Garage hast, die groß genug ist, Dein Wohnmobil unterzustellen, dann bist Du bereits priviligiert. Einige stellen ihr Wohnmobil auf dem eigenen Grundstück ab, und nutzen große Abdeckplanen, um ihr geliebtes Freizeitmobil vor Sonne, Staub, Schmutz, Regen und Schnee zu schützen.

Natürlich wissen wir alle, daß ein optimaler Abstellplatz für ein wertvolles Wohnmobil anders aussieht. Laß uns deshalb einmal die Möglichkeiten durchleuchten, die man haben könnte.

Bekannte und Familie

Falls Du ein gutes Verhältnis zu Leuten im Bekannten- und Familienkreis hast, dann wäre das vermutlich der erst Gedanke. Dort wäre Dein Gefährt vermutlich gut aufgehoben, und vielleicht entstehen da auch gar keine Kosten.

Bauernhof in der Nähe

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als mein Bruder einen englischen Sportwagen restaurierte. Damals war der freundliche Bauer außerhalb unseres Ortes sehr hilfsbereit. In einer eigenen abschließbaren Scheune konnte mein Bruder zu allen Zeiten an die Arbeit gehen.

Wohnwagenhändler

Gewisse Händler haben verschiedene Werkstattbereiche, wo auch mal 2-3 Wohnmobile ihren Platz im Winter oder außerhalb der Camping-Saison finden. Das ist alles eine Frage der Geschäfstbeziehung, und kann als besonderen Bonus im Angebot sein. Fragen kostet nichts!

Einstellplätze

Viele Camper, die wirklich keine sonstigen Möglichkeiten sehen, nutzen bereits die Angebote zahlreicher Anbieter von Einstellplätzen für Wohnmobile. Falls Dich so etwas interessiert, dan lies das Kapitel mit Adressen und Preisen.

Abstellplatz bauen

Falls Du Platz auf Deinem Anwesen hast, und Lust auf ein neues Projekt, dann ist diese Idee vielleicht was für Dich. Je nach baulicher Situation und der Größe Deines Fuhrparks bietet sich die Erweiterung Deiner bestehenden Garage an. Diese Themen wie Anbau oder Neubau mußt Du natürlich mit einem Architekten bzw. dem Bauamt zuerst besprechen.

Vielleicht ist dies eine Anregung für Dich, um Dein Hobby noch intensiver zu leben.

Wie auch immer Deine Lösung für ein sicheres Abstellen Deines Wohnmobils aussieht, gibt es immer verschiedene Wege, um nach und nach das Optimale zu erreichen.

13. Erfahrungsberichte

Von anderen Campern zu lernen, ist eine sehr gute Sache, besonders wenn die Berichte leicht verständlich geschrieben sind.

Manche dieser Camper sind bereits seit zwei Jahrzehnten unterwegs, und haben schon mehrere eigene Fahrzeuge auf Tausenden von Kilometern rund und die Welt bewegt.

Da kann kein Hersteller von Wohnmobilen als auch kein Produzent von Reinigungsprodukten mithalten. Es geht nichts über Erfahrung und ehrliche Berichterstattung zu der Handhabung von Technik sowie die richtige Anwendung von Reinigungs- und Pflegeprodukten.

So spart man viel Zeit und kann unnötige Kosten vermeiden. Laß Dir so nebenbei Ideen aufzeigen, die es mal auszuprobieren gilt. Entdecke dabei alternative Produkte, die die Umwelt schonen.

Wir haben auch einen Wohnmobil Besitzer und dessen langjährige Erfahrungen in allen Bereichen aufgeführt, weil wir denken, daß man mit diesen Informationen sehr viel lernen kann. Dies wird bestimmt eine gute Basis für die eine oder andere Kaufentscheidung für neue Camper sein.

Schau’ Dir die folgenden Erfahrungsberichte mal an:

14. Hersteller Empfehlung

Wir wollten auch mal sehen, welche Hersteller von Wohnmobilen und auch von Reinigungsprodukten sich dem Kunden mit guten Informationen zuwenden.

Die folgenden Seiten geben Dir einen Überblick der Unternehmen mit diesem Informationsservice:

15. Sonstige Infoquellen:

Dieses Kapitel ist ein Bonus, bei dem wir tief im Internet nach allen Richtungen interessante Tipps rund um das Thema Camping und Wohnmobil gesucht und gefunden haben. Denn beim Arbeiten rund um das Wohnmobil kommen neue Ideen auf, und gute Informationen kann man bekanntlich nie genug bekommen.

Wir hoffen, daß wir mit diesem ausführlichen Beitrag Dir gute Informationen sowie interessante Anregungen liefern konnten, und Du ab sofort mit Spaß und Begeisterung die Reinigung und Pflege Deines Wohnmobils angehen kannst!

Markus Meier

Seit seinem 8. Lebensjahr ist er mit Zelt und Wohnwagen aufgewachsen. Heute fährt er mit seiner Frau am liebsten im Wohnmobil, und endeckt ruhige Gegenden in ganz Europa.

Letzte Beiträge