11 Tipps Damit Dein Offroad Training Mit Dem Camper Gelingt


Mit dem Camper ins Gelände ist ein Wunsch, nachdem sich viele sehnen. Immer wieder sieht man Leute mit wirklich guten Offroad-Fahrzeugen, die bereits im ersten Graben stecken bleiben.

Was lernen wir daraus? Das geländegängiste Fahrzeug alleine macht es nicht aus – NEIN, man muß es auch beherrschen.

Damit Du alles über Offroad Trainings für Camper erfährst, haben wir für Dich diese 11 Tipps zusammengestellt. Am Ende wirst Du genau wissen, was am meisten Sinn für Deine spezielle Situation macht!

1. Offroad Training für Anfänger

Wer noch niemals im Gelände war, ist definitiv ein Anfänger im Bereich Offroadfahren! Da hilft es auch nicht einen anderen Anfänger oder gar nur Beifahrer mitzunehmen, wenn man sich auf ungewohntes Terrain traut.

Man kennt weder das Fahrzeug richtig, noch weiß man, was einem hinter dem nächsten Strauch oder kleinen Hügel erwartet. Doch das kann man schnell ändern, und die Grundlagen meist bereits in einem Kurs von wenigen Stunden lernen.

Fahrzeugkunde, Geländekunde sowie eigenes Verhalten unter verschiedenen Bedingungen sind nur ein paar der Trainingsinhalte, die einem eine solide Basis und zuversichtliches Gefühl für die nächste Reise abseits der Straßen geben soll.

In der Gruppe muß man als Gebühr runde 400 Euro für einen Tag von 6 Stunden Training rechnen. Ein solches Training empfiehlt sich auch für den Beifahrer, den man als zuverlässigen Partner an seiner Seite braucht. Die Gebühren für den Beifahrer sind um die 125 Euro!

2. Offroad Training ohne eigenes Fahrzeug

Das ist eine prima Gelegenheit für alle, die sich ein Fahrzeug für eine entsprechende Reise mieten werden, und bisher keine oder wenig Erfahrung im Gelände sammeln konnten.

Wer sich ich nicht sicher ist, ob er sich zukünftig ein offroadfähiges Campingfahrzeug zulegen wird, der ist mit einem solchen Schnupperkurs auch gut beraten.

Allerdings muß man hier ganz klar sagen, daß diese Kurse eine ganz andere Kostenstruktur haben. Meistens sind das nur Trainings mit einer Dauer von 1 Stunde, die mit runden 150 Euro zu Buche schlagen.

Warum das so beliebt ist, kommt durch die Form des Angebots, das meist als Gutschein oder sogenannter “Erlebnisgeschenke” verkauft wird, und deshalb auch bundesweit an über 20 Standorten angeboten wird.

Anbieter von Offroad Trainings mit gestelltem Fahrzeug findest Du hier:

Ein gute Kombination ist auch das Angebot der Offroad Akademie, wo man ein 2-Tageskurs bucht, und einen Geländewagen dort für 150 Euro pro Tag mieten kann!

3. Offroad Training mit eigenem Fahrzeug

Offroad-Training im ADAC Offroad-Zentrum Rhein-Main Bauschheim

Das ist die gängigste Form, wie man sein Offroad Training absolvieren kann. Dabei lernt man sein Fahrzeug am schnellsten und sichersten kennen, denn der erfahrene Instructor findet schnell die Grenzen von Fahrzeug und Teilnehmer heraus.

Neben den klassischen Tageskursen gibt es auch Intensivkurse an einem Wochenende in kleinen Gruppen bis 5 Fahrzeuge, damit jeder alle gezeigten Übungen auch selbständig in der Praxis erlernen kann.

Sinnvoll ist hierbei auch den richtigen Kurs zu belegen, wo alle in der gleichen Gewichtsklasse (z.B. bis 3,5 t) unterwegs sind, und sich auf die folgenden Übungen konzentrieren können:

  • Extreme Steilfahrten am Berg
  • Überquerung von Hindernissen (steinigen Hügeln, tiefe Rinnen, Hohlwege, Wasserdurchfahrten)
  • Schrägfahrten an der Kippgrenze
  • Einsatz der elektrischen Seilwinde
  • Offroad-Spezial-Werkzeug (Hi-Lift)
  • Korrekte Einweisung an schwierigen Situationen

Ein solches Training findest Du bei Red Rock Adventures zum Preis von 725 Euro je Fahrzeug und Fahrer, das man jedoch um 100 Euro reduzieren kann, wenn man anstatt der zwei Hotelübernachtungen die Campvariante wählt.

Sehr gut organisiertes Offroad Training. Kann ich wirklich jedem Offroader empfehlen. Alle super nett und hilfsbereit, man fühlt sich wie in einer grossen Familie! Hat mega Spass gemacht, ihr werdet mich nicht zum letzten mal gesehen haben! 🤘

Yves Baier ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

4. LKW Offroad Training

Lkw Fahrer Training mit der OFFROAD AKADEMIE

Mit einem dicken Brummer über Stock und Stein zu fahren – das hat was! Man sitzt sehr hoch und kann die Hügeln bereits von weitem überblicken:-)

Nein, ganz so einfach ist das nicht. Gehen wir jetzt mal von geländegängigen Fahrzeugen über 7,5 t aus – da muß neben der Erfahrung auch eine gewisse Vernunft um sich greifen, bevor man sich für den Waldweg X entscheidet. Denn die grundsätzliche Frage “Was kann schief gehen?” wird neben der Route auch die Ausrüstung bestimmen.

OK, das war bereits die Vorrede zum Kurs, um den es hier gehen soll.

Was man bei einem solchen Kurs lernen wird:

  • Verständnis für die Antriebstechnik
  • Das Fahrverhalten eines Großfahrzeugs kennenlernen
  • Sicherheit am Berg
  • Grenzen der Fahrphysik
  • Materialschonender Umgang
  • Bergung festgesetzter Fahrzeuge – Sicherheit beim Umgang mit Seilwinden

Ein solches Fahrtraining mit Allrad-LKW wird in kleinen Gruppen bis zu 5 Fahrzeugen angeboten, dauert 2 Tage, und kostet knapp 400 Euro!

5. Offroad Training für VW Bus/Vans

Kleinere Fahrzeuge wie Vans haben nicht immer Allradantrieb, und können mit entsprechenden Reifen und einer Höherlegung des Fahrzeugs auch gute Offroad-Abenteuer erleben. Wer eine gewisse Vernunft walten läßt und das “Ego” Zuhause bleibt, der dreht im zweifelsfalle mal rum und findet einen anderen Weg, der das Fahrzeug und die Insassen schont.

Ich denke, daß diese Vernunft und Weitsichtigkeit in keinem Kurs fehlen darf, und dann profitieren auch beide Vertragsparteien.

OK, wollen wir mal sehen, was in diesem Bereich so angeboten wird:

  • Kraftwerk: 2 Tage Intensivtraining 4×4 Camper – 529 Euro
  • Landways: 6 Stunden Gruppentraining – 495 Euro
  • Experience: 1 Tag Offroad Basistraining – 195 Euro

Tip: Falls Dein Fahrzeug über kein Allrad verfügt, dann frage zuerst über eine mögliche Teilnahme an!

6. Übersicht Geländefahrschulen

Ich hätte wirklich nicht geglaubt, daß dieses Thema so beliebt ist und die Nachfrage so groß ist. Das ist auch der Grund, weshalb es so viele Anbieter von Offroad Trainings gibt.

Vermutlich bereits zu viele, denn man kann einen neuen Trend erkennen, den die Anbieter jetzt verfolgen. Anstatt Tages- oder Wochenendkurse abzuhalten, sind nun Gruppenreisen gefragt. Dort lernt man ganz spielerisch und das Abenteuer obendrauf ist ebenso garantiert.

Eine sehr gute Kombination dürfte der Besuch eines Basistrainings sein, daß man danach in die Praxis umsetzt. Wenn diese Umsetzung die eigene Selbstsicherheit im Gelände erhöht, ist die Zeit für eine Gruppenreise gekommen, um sich als Fortgeschrittener in der Offroad -Szene zu etablieren.

Anbei die bekanntesten Anbieter von Offroad Trainings in alphabetischer Reihgenfolge:

7. Alle Offroad Parks in Deutschland

Freizeitpark Mammut, Niedersachsen

Hier kommt eine Übersicht aller Offroad Parks, die Dir eine erste Planungshilfe geben soll!

ParkBundeslandOrtHinweis
Offroad TigerBrandenburgBasdorfmax. 10 Fahrzeuge gleichzeitig
Freizeitpark MammutNiedersachsenStadtoldendorf60 Hektar
Motodrom HoopeNiedersachsenWulsbüttelGelände für Events mieten
TC OffroadNiedersachsenGoldenstedtTrainings Reisen
Böser WolfHessenKnüllwaldDirekt an A7
OFCKMecklenburg-VorpommernKarenz150.000 qm
WurzelseppSachsen-AnhaltPeckfitzUral-LKW vor Ort
Fursten Forest NiedersachsenFurstenau400 HA
LangenaltheimBayernLangenaltheim10 HA
NürburgringRheinland-PfalzDreesnur mit Training
GegensteinenSachsen-AnhaltBallenstedt
Teltow Fläming RingBrandenburgZossen OT Kallinchen170 HA
Uhlenköper RingNiedersachsenWierenMotocross/Autocross
OP BayernBayernGroßmehringTagesticket: 30 € 
SüdheideNiedersachsenWesendorfB4 Celle-Wolfsburg
Übersicht aller Offroad-Parks in Deutschland

Glücklich dürfen sich alle schätzen, die in Niedersachsen leben, wie man aus dieser Tabelle erkennen kann😀

Schaue Dir diese Parks zuerst an, danach ergibt sich schnell der nächste Schritt. In den meisten Parks werden Trainings der oben genannten Fahrschulen angeboten.

8. Allrad Events mit Training

Manchmal kommt man an Möglichkeiten wie die “Jungfrau zu Kind” – da sind Events und Veranstaltungen wie “Tag der offenen Tür” prima Gelegenheiten was Neues zu lernen, meist sogar zum Nulltarif.

Achte also auf die Nachrichten von Herstellern wie Mercedes-Benz mit seinen Unimog Fahrzeugen oder aber die weltbekannte Messe “Abenteuer & Allrad” in Bad Kissingen.

Dort kannst Du ganz ungezwungen neue Kontakte machen und findest vielleicht auch den Kurs, der Dir am besten zusagt. Neue Kontakte werden über Menschen gemacht, und ein Kurs besteht aus Menschen. Die Chemie muß also stimmen, dann macht auch das Lernen Spaß, und der Erfolg ist vorbestimmt!

9. Wie erkenne ich einen guten Lehrer für Offroad Training?

Ich denke, daß ein guter Lehrer neben der großen Erfahrung auch eine sehr große Bereitschaft haben muß, sich in die Fußstapfen seines Teilnehmers zu versetzen. Nicht jeder wird gleich als guter Autofahrer geboren, und ist auch nach 20 Jahren Fahrpraxis kein guter und sicherer Fahrer.

Und wenn ein solcher “Kandidat” sich hinter das Steuer eines 10-Tonners klemmt, da wäre mir als Lehrer ein bisschen mulmig in der Magengrube😀

Deshalb wird ein super Lehrer IMMER ein ganz tolles Einfühlungsvermögen mitbringen müssen, und mit Lob und Motivation aufwarten, wo ein talentierter Fahrer davon nur träumen kann!

10. Was sind die Unterschiede der Offroad Kurse?

Darf ich ganz ehrlich sein? Ich kann das in diesem kurzen Beitrag schwer sagen, denn dann müßte ich einen separaten Beitrag verfassen, wo ich mir 5 Schulen rauspicke, dort einen Kurs belege, und danach eine ehrliche Bewertung abgebe.

Was ich ganz klar sagen kann, wenn man die sehr großen Preisunterschiede sieht, dann liegt das meist an den Teilnehmerzahlen. Was man auch immer in seinem Leben lernen möchte, das kann man schneller erreichen, wenn man als Schüler die größtmöglichste Aufmerksamkeit erhält, was im Einzelunterricht und in sehr kleinen Gruppen bis 5 Teilnehmer gesichert ist.

Achte ebenso bei Deiner Auswahl auf gute Unterlagen, sauberes Umfeld und sichere Fahrzeuge und Ausrüstung.

11. Offroad Training Erfahrungsberichte

4×4 OffroadTraining Jänschwalde

OffroadTraining bei Nacht – das kann heftig werden. Das war jedoch nur der Einsteig. Weiter geht es mit der Fahrzeugbergung des Jeep Wrangler Rubicon von Claudia und Thomas.

Nach dem Video zu beurteilen, scheinen die beiden mit dem Training vom 4×4 Offroad-Training Jänschwalde zufrieden zu sein – herzlichen Dank für den Film!

Zusammenfassung

Egal ob Du nur 1 Stunde Spaß im bereitgestellen Offroad Fahrzeug für 99 Euro hast, oder aber Du willst es wirklich wissen und buchst ein Intensivkurs über das Wochenende, das Dich mit eigenem Fahrzeug runde 750 Euro kostet – hier ist alles möglich!

Finde einen passenden Kurs, der zu Deinem Fahrzeug als auch Deinen zukünftigen Unternehmungen paßt. Einige hundert Euros sind eine gute und sichere Investition, wenn man bedenkt welche Schäden an Fahrzeug sowie der Gesundheit man dadurch zukünftig abwenden kann.

Ich hoffe, daß ich einige Deiner Fragen zum Thema Camper Offroad Training beantworten konnte, und Du auch weiterhin unsere Beiträge lesen wirst!

Weitere Themen:

Titelfoto: Zakaria Zayane (Unsplash)

Bernd Mueller

Unser weitgereister, der über alles schreiben kann, wenn er nicht gerade mit seinem Land Rover im Gelände unterwegs ist.

Letzte Beiträge