Adria Polaris SL – Teilintegrierter Auf Basis Mercedes


Seit nun schon über 10 Jahren ist das Wohnmobil Adria Polaris SL vom slowenischen Hersteller Adria auf dem Markt.

In meinem Artikel möchte ich Dir zeigen, was in dem Teilintegrierten auf Sprinter Basis steckt und für wen sich der Kauf lohnt.

Außerdem gehe ich auf die verschiedenen Modelle ein und gebe Dir Tipps, wo Du einen gebrauchten Polaris günstig herbekommen kannst.

Der Hersteller Adria

Adria Mobil wurde unter dem Namen Adria bereits 1965 im ehemaligen Jugoslawien gegründet.

Ab Mitte der 80er Jahre konzentrierte sich das Unternehmen auf Reisemobile, die es zunächst in Belgien herstellen ließ. 

In den 90ern wurde das Werk in Belgien aus politischen Gründen geschlossen und mit der Jahrtausendwende verlagerte man den Standort für die Produktion und den Vertrieb nach Slowenien.

Bis heute ist Adria Mobil in Novo mesto, einer Stadt im Südosten des Landes ansässig. Seit 2017 ist die Firma Teil des französischen Reisemobilkonzerns Trigano, zu dem auch die deutschen Firmen Eura Mobil und Karmann-Mobil gehören.

Insgesamt fertigen die etwa 1.850 Adria Mitarbeiter pro Jahr über 16.000 Reisemobile, die in ganz Europa verkauft werden. 

Die Markteinführung vom Adria Polaris

Für den Polaris hat Adria ein eigenes Projektteam unter dem Arbeitsnamen XNCV3 gegründet. Die Aufgabe war, ein teilintegriertes Wohnmobil auf Basis der 3. Generation des Mercedes Sprinter zu kreieren.

Im November 2007 fand sich das Team schließlich zusammen und debattierte über Verbesserungen und Innovationen, die das neue Modell mit sich bringen sollte.

Erstmals wurde das Konzept 2008 auf dem Caravan Salon der Öffentlichkeit unter dem endgültigen Namen Adria Polaris vorgestellt. 

Der Name bezieht sich auf den hellsten Stern des Sternbildes Ursa Minor, der umgangssprachlich Polarstern genannt wird.

Nach weiteren Tests und Entwicklungen, ging die Baureihe dann ab der Saison 2010 im Adria Werk Slowenien in Serie und wurde als SL und als SPS Variante verkauft.

Besonders sollten Kunden mit hohen Qualitätsansprüchen und einem Auge für hochwertige und frische Designs auf ihre Kosten kommen.

Adria Polaris – alle Modelle

Adria Polaris SL


Wie schon bei der Compact oder Twin Serie von Adria kommt beim Polaris SL das SL-Design zum Einsatz.

Die Sitzgruppe lässt sich zu einem zusätzlichen Schlafplatz ausbauen und in der Front befindet sich ein doppeltes, elektrisches Panoramafenster.

Adria Polaris SPS


Die SPS Variante des Polaris ist sehr nah am SL. Der Hauptunterschied besteht jedoch darin, dass der SPS über ein großes Doppelbett statt über Einzelbetten im Heck verfügt.

Die Motorisierung und die Abmessungen beider Fahrzeuge sind gleich, ebenso das Heizungssystem und das äußere Design.

Technische Daten – Adria Polaris SL

Der Polaris SL war in unterschiedlich starken Motorisierungen erhältlich, die aber alle auf den Mercedes Sprinter der dritten Generation aufbauten.

Die übrigen technischen Daten sind aber bei allen SL Jahrgängen gleich.

  • Länge: 749 cm
  • Breite: 230 cm
  • Höhe: 274 cm
  • Anzahl Schlafplätze: 3
  • Anzahl Sitzplätze: 4

  • Heizung: Alde Compact 3000
  • Basisfahrzeug: Mercedes Benz 313 CDI
  • Volumen Kühlschrank: 100 l
  • Volumen Abwassertank: 85 l

  • Volumen Wassertank: 20 l
  • separates Bad mit Dusche und Waschbecken
  • Leistung: 96kW / 129PS – 120kW / 164PS
  • Masse im fahrbereiten Zustand: 3.880 kg

  • Garage unter Schlafraum: 2.150 x 950 x 1.050 mm
  • Küche mit Hängeschränken und Schubladen
  • Möbel aus massivem Holz und Chromgriffe
  • techn. zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg
  • Grundpreis: 79.999€

Für wen eignet sich der Adria Polaris SL?

Der Polaris SL ist das richtige Fahrzeug für Dich, wenn Du zu zweit oder in einer kleinen Gruppe campen willst.

Er richtet sich an eine Zielgruppe, die Wert auf Zuverlässigkeit und Funktionalität legt. 

Der Designer des Exterieurs, Georg Gedl hat versucht, die typische Sprinter-Optik mit Eleganz und modernen Formen zu kombinieren. Im Inneren setzte die Architektin Nina Mihovec auf dunkle Möbel mit beigefarbenen Türen, die ein Gefühl von Luxus versprühen sollen.

Wenn Du also eher nach Wohnmobiltypen der Oberklasse suchst, ohne eine sechsstellige Summe ausgeben zu müssen, könnte der Polaris SL etwas für Dich sein.

Das SL-Design sorgt nachts für eine romantische Lichtstimmung und tagsüber für ausreichend Helligkeit.

Dank der Bodenheizung lässt sich die Temperatur im Polaris bequem regulieren und die Bauart aus echtem Holz erhöht zusätzlich die wohnliche Atmosphäre im Inneren.

Was kostet ein gebrauchter Adria Polaris SL?

Wenn Du nach einem gebrauchten Adria Polaris SL suchst, wirst Du schnell merken, dass es gar nicht so leicht ist, einen zu bekommen.

Auf Seiten wie eBay Kleinanzeigen, mobile.de, autoscout24 oder den Inseraten bei Focus musst Du schon großes Glück haben, um auf einen SL zu stoßen.

Allerdings gibt es in Deutschland ein paar Händler, die immer mal ein Modell zurückbekommen und es zum Verkauf anbieten. 

Aber auch bei osteuropäischen Händlern wie beispielsweise Auto Vero oder Campers4U in Tschechien oder bei CARGO!, Grupa und Elcamp in Polen kannst du fündig werden.

Für einen gebrauchten Polaris SL zahlst Du je nach Kilometerstand und Motorisierung zwischen 40.000€ bis 60.000€. Die Preise für die SPS Variante sind übrigens ähnlich.

ZUSAMMENFASSUNG

Wenn Du nach einem kräftig motorisierten Teilintegrierten suchst, der einen Hauch des Luxus eines Oberklassewagens versprüht und trotzdem sehr pragmatisch ist, dann ist der Polaris SL definitiv einen Blick wert.

Es ist zwar nicht so leicht, einen guten Gebrauchten zu finden, doch die offiziellen Adria Händler sind manchmal für eine positive Überraschung gut, damit Du doch noch in den Besitz des hellsten Sterns kommen kannst.

Ich würde mich freuen, wenn Du einige interessante Informationen zum Thema Wohnmobil Adria Polaris SL gewinnen konntest und hoffe, Du besuchst uns bald wieder hier auf auf CAMPERWELTEN😍

Titelfoto: Teilintegriertes Wohnmobil Adria Polaris SL (Quelle: nettikaravaani.com-ID 1562739)

Rolf Möbius

Wenn er nicht gerade hinter dem Steuer seines Alkoven sitzt, findest du Rolf entweder schlafend im Hubbett oder Artikel für Camperwelten schreibend auf der Seitensitzgruppe mit den extra bequemen Polstern.

Letzte Beiträge