Ratgeber “Wohnwagen Heizung Nachrüsten” (mit Video)


Die kalte Jahrezeit steht vor der Tür, doch dich packt noch immer die Campinglust? Wenn dein Wohnwagen mit einer leistungsstarken Heizung ausgestattet ist, ist das kein Problem. 

Aber auch das Nachrüsten einer Wohnwagenheizung ist kein Problem. Hier stehen dir sogar mehere Möglichkeiten zur Auswahl. Auch das Nachrüsten einer Truma Ultraheat Zusatzheizung ist ist eine gute Alternative für mehr Wärme. 

Möchtest du eine Wohnwagen Heizung nachrüsten, findest du alles zu diesem Thema in meinem Beitrag.

Heizung im Wohnwagen Auf- oder Nachrüsten

Die meisten Wohnwagen und Wohnmobile sind mit einer Heizung ausgestattet. Soll es aber in den Winterurlaub gehen, können die Standardheizungen schnell an ihre Grenzen kommen. 

Hier ist also Aufrüsten angesagt und zwar nicht nur, um von einer molligen Wärme zu profitieren, sondern auch, um ein Einfrieren der Wassertanks und Wasserleitungen zu verhindern. 

Eine preiswerte Alternative, um deine Gas- oder Dieselheizung zu ergänzen, ist ein kleiner Heizlüfter. Dieser ist besonders klein, flexibel und kann auch genutzt werden, um dein Vorzelt zu erwärmen.

Einen solchen Heizlüfter findest Du bei Amazon um die 90 Euro…

Achte jedoch auf ein Modell mit Kippsicherung und Überhitzungsschutz. 
Für Allergiker und geräuschempfindliche eignet sich wahrscheinlich die nächste Variante besser. 

Infrarotheizung im Wohnwagen

Eine weitere Alternative ist eine Infrarotheizung, welche ebenfalls über das Stromnetz betrieben wird. Diese sendet sogenannte Wärmewellen aus und erwärmt so den gesamten Innenraum.

Gegenstände und Wände werden nur minimal aufgewärmt. Da die Infrarotheizung kompakt ist, kann diese ideal in kleinen Wohnwagengängen aufgestellt werden. Zudem wirbelt sie im Gegensatz zum Heizlüfter keinen Stau auf und ist besonders für Allergiker sehr gut geeignet. 

Da die Heizleistung eher gering ausfällt, eignet sich diese Variante wirklich nur als Ergänzung zur klassischen Diesel- oder Gasheizung. 

Die oben genannten Varianten haben den Vorteil, dass sie einfach und flexibel eingesetzt werden können. Es ist kein Fachwissen notwendig und du kannst sie völlig gasfrei nutzen. Du benötigst lediglich einen Stromanschluss, welche du aber nahezu an jedem Campingplatz finden solltest.

Truma Ultraheat Zusatzheizung für den Wohnwagen

Auch das Aufrüsten einer Truma Ultraheat ist eine sehr gute Variante für die kalte Jahreszeit. 

Mit der Ultraheat kannst du deinen Wohnwagen zusätzlich heizen, wodurch schneller eine angenehme Raumtemperatur erzielt werden kann. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Truma Varioheat in stehender als auch liegender Position eingebaut werden kann.  

Wenn du gerne in der freien Wildnis campen und nicht von Strom abhängig sein möchtest, solltest du über eine Gasheizung nachdenken. 

Ein gutes Einbauvideo zum Thema Einbau/Nachrüstung Ultraheat findest du dazu hier…

Gasheizung im Wohnwagen nachrüsten

Auch hier haben wir ein interessantes Video für dich – Anschauen lohnt sich👍

Möchtest du autark unterwegs sein, ist eine nachrüstbare Gasheizung die beste Alternative für einen Wohnwagen. So bist du von keinem Stromanschluss abhängig und kannst an beliebiger Stelle campen. 

Allerdings gibt es hier einige Punkte, die beim Einbau unbedingt beachtet werden sollten. Generell ist der Einbau einer Gasheizung nicht für technisch unversierte Hobbyhandwerker geeignet.

Doch nun zum wichtigen Teil und zwar, wie eine Gasheizung arbeitet.  

Die Gasheizung arbeitet mit dem Prinzip der Luftumwälzung. Das bedeutet, kalte Außenluft wird angesaugt, erhitzt und an den Innenraum wieder abgegeben. Bei diesem Vorgang kommt es zur Verbrennung von Gas. 

Für diesen Prozess benötigt deine Heizung Frischluft sowie eine Abgasöffnung nach draußen. Die Frischluft muss unbedingt von draußen verwendet werden und darf nicht aus dem Innenraum kommen, da diese zum Atmen benötigt wird.

Zudem sollte die Abgasöffnung nicht in Fensternäheoder Türnähe platziert werden, da Abgase durch das Fenster wieder in den Wohnraum gelangen können. 

Ist in deinem Wohnwagen bisher noch keine Gasheizung verbau, wirst du dich wahrscheinlich generell erst mal mit dem Verlegen von Gasleitungen beschäftigen müssen.

Wie du siehst, ist die Installation von Gasleitungen und Heizung ein heikles Thema und sollte nur in fachmännische Hände gehören. Auch eine Gasprüfung darf nach der Installation nicht fehlen. 

Lies dir gerne auch den Bericht, was kostet ein Wohnwagen im Unterhalt durch. 

Die Gasprüfung

Gas ist ein beliebter Brennstoff, da du so unabhängig von einer externen Stromversorgung bist. Alle 2 Jahre sollte die Gasprüfung G 607 durchgeführt werden. Ist diese Prüfung nicht vorhanden und es kommt zu einem Schadensfall, kann die Versicherung sich weigern, die Kosten für den Schaden zu übernehmen. 

Auch bei der Aufbewahrung von Gasflaschen solltest du einige Punkte beachten. Sie sollten in einem separaten Gaskasten mit fachgerechter Lüftung sowie Abdichtung gelagert werden. Üblicherweise befindet sich ein Gaskasten über der Deichsel, vorne am Wohnwagen. 

Passend zum Thema heizen, interessierst du dich vielleicht auch für den Bericht, wo es ums Thema Wohnwagen Dach isolieren geht. 

Welche Heizung für den Wohnwagen ist die Beste?

Möchtest du eine Heizung nachrüsten, musst du dich natürlich auch für ein Modell entscheiden. Ein kompaktes und flexibles Modell ist die VarioHeat von Truma. Du kannst sie als Zusatzheizung oder Hauptheizung nutzen. 

Bist du auf der Suche nach einer Zusatzheizung ist das VarioHeat E-Kit optimal. In Verbindung mit der Truma VarioHeat kannst du mit diesem Kit weitere Heizspiralen hinzuschalten und deinen Wohnwagen so noch schneller aufwärmen. 

Truma S-Heizungen

Bei den Campern sind die Truma S-Heizungen wohl die bekanntesten Modelle. Hierbei handelt es sich um kompakte Heizkörper, welche platzsparend an einer Wohnwagenwand platziert werden. 

Sie werden mit Gas betrieben und hauptsächlich in Wohnwagen verbaut, was auf ihre kompakte Bauweise zurückzuführen ist. Auch das Nachrüsten einer Truma S-Heizung ist möglich. 

Die S-Modelle gibt es in verschiedenen Größen und Leistungsstärken, sodass für kleine und große Wohnwagen ein passendes Modell dabei ist. Für ganz Romantische gibt es sogar Truma Aussenverkleidungen in Kaminoptik. 

Interessierst du dich für das Thema heizen im Wohnwagen ohne Gas, lies dir gerne diesen Beitrag durch. 

Fazit

Das Nachrüsten einer Wohnwagenheizung ist generell möglich. Handelt es sich um elektronische Heizsysteme wie einem Heizlüfter, ist das Nachrüsten sogar unproblematisch. Möchtest du eine Gasheizung nachrüsten, solltest du dies lieber einem Fachmann überlassen. 

Team CW 01

Das Team von Camperwelten schreibt ständig über die Themen Reisemobile, Wohnwagen und Camping, damit unsere Leser hier schnell und einfach die gewünschten Informationen finden werden.

Letzte Beiträge