7 Tipps “Vorzelt Heizen Im Winter” (MUSS für Wohnwagen)


Niedrige Temperaturen können eingefleischte Camper nicht abschrecken und so verbringen viele Wohnwagenbesitzer ihre Freizeit auch über den Winter im Wohnwagen. 

Damit du eine gemütliche Zeit verbringen kannst, muss natürlich nicht nur der Wohnwagen, sondern auch das Vorzelt beheizt werden, denn schließlich spielt sich hier oft ein Großteil des Alltags ab. 

Je nach Nutzung und Tageszeit sollten Zelt und Wohnwagen jedoch separat beheizt werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. 

Wie das Vorzelt heizen im Winter am besten funktioniert, erfährst du im folgenden Beitrag. 

1. Vorzelt heizen – welche Möglichkeiten gibt es?

Im Wohnwagen ist die Auswahl an Heizmöglichkeiten, aufgrund der unzureichenden Belüftung nur begrenzt. 

Für das Vorzelt gibt es aufgrund besserer Belüftung mehrere Möglichkeiten, um eine gemütliche Wärme zu erzielen. 

Zu den häufigsten Vorzeltheizungen zählen:

  • elektrische Heizungen
  • Petroleumöfen
  • und Gasöfen.

Doch wo liegen hier die Vorteile als auch Nachteile?

2. Elektroheizung für Vorzelt

Die Elektroheizung eignet sich besonders gut, um das Vorzelt schnell und einfach zu heizen. 

Um die Elektroheizung in Betrieb zu nehmen, wird lediglich ein Stromanschluss benötigt. 

Aber auch hier gibt es wieder verschiedene Modelle. 

Unterschieden wird zwischen Infrarot-Heizstrahlern, Keramikstrahlern und Ölradiatoren. 

Viele Elektroheizlüfter arbeiten mit einer 2000 Watt Leistung. Der Betrieb auf voller Leistung ist daher nur auf elektrisch gut abgesicherten Campingplätzen möglich. 

Ein 2000 Watt Heizstrahler benötigt etwa 8,7 Ampere. 

Ein großer Nachteil besteht also darin, dass du den Elektro Heizstrahler nicht mit voller Leistung nutzen kannst und somit das Vorzelt auch nur recht langsam beheizt wird. 

2.1. Keramik Heizlüfter für Vorzelt

Keramik Heizlüfter (knapp 40 Euro) sind klein und handlich – 2 Punkte, die im Camping Alltag von großem Vorteil sind. Keramik Heizlüfter arbeiten mit Oszillation und sorgen somit für eine gute Wärmeverteilung im Vorzelt. 

Die Aufwärmzeit ist jedoch sehr lang und auch der Stromverbrauch sollte nicht außer Acht gelassen werden. 

2.2 Infrarot Heizstrahler für Vorzelt

Auch Infrarot Standheizstrahler eignen sich gut für das Aufheizen von Wohnwagen und Vorzelt.

Anders, als bei Keramik Heizstrahlern, erwärmen Infrarot Heizstrahler (etwa 45 Euro) nicht die Luft, sondern bestrahlte Flächen, welche die Wärme anschließend reflektieren. 

Die Bedienung ist einfach und bestrahlte Flächen erwärmen sich sehr schnell. Aber auch hier ist der Stromverbrauch wieder nicht zu vernachlässigen. 

2.3. Ölradiatoren für Vorzelt

Beim Ölradiator werden die Heizlamellen mit Thermo-Öl befüllt, welche anschließend mit Strom erhitzt werden.

Ölradiatoren sind jedoch recht schwer und benötigen neben Thermo-Öl auch Strom. Außerdem kann ein Ölradiator (rund 75 Euro) nicht auf jedem Campingplatz mit voller Leistung betrieben werden. 

Deine Wohnwagen Heizung geht immer aus? Dann findest du hier Hilfe. 

3. Vorzelt mit Gasofen heizen

Der Gasofen zählt zu den beliebtesten Vorzeltheizungen. 

Der Gasofen (etwa 90 Euro) wird mit Gas betrieben und ist somit auch für autonomes Campen geeignet. Stromkosten fallen keine an.

Außerdem heizen Gasöfen das Vorzelt schnell auf. Dank Sauerstoffmangelsicherung können Gasöfen ohne Bedenken genutzt werden, vorausgesetzt, der Gasofen wird fachgerecht betrieben. 

Vor allem bei Dauercampern sind Gasöfen besonders beliebt. Welcher Wohnwagen für Dauercamping geeignet ist, erfährst du hier. 

Doch Vorsicht: Gasöfen können sehr heiß werden. 

4. Vorzelt mit Petroleumofen heizen

Möchtest du dein Vorzelt mit einem Petroleumofen heizen, solltest du unbedingt geruchloses Petroleum verwenden, um den typischen Petroleumgeruch zu vermeiden. 

Wichtig: Um das frühzeitige Verkleben des Dochts zu vermeiden, sollte kein Lampenöl verwendet werden. 

Nutzt du einen Dochtbrenner, kannst du den Ofen ohne weitere Stromquelle nutzen. Bei einem Laser Brenner wird neben dem Brennmaterial auch eine Stromquelle benötigt. 

5. Heizung für Vorzelt – was muss ich beachten? 

Entscheidest du dich für eine Vorzeltheizung, sollte diese bestimmte Kriterien erfüllen. 

Dazu gehören: 

  • Umkippschutz
  • Überhitzungsschutz
  • CO2-Wächter bei gasbetrieb

Auch die Heizleistung sollte nicht vernachlässigt werden. Mit schwacher Heizleistung bekommst du dein Vorzelt nur langsam aufgewärmt. 

Nutzt du die Heizung auf voller Leistung, kann auf schwach abgesicherten Campingplätzen schnell die Sicherung fliegen.

Auch die Stromkosten fallen nicht gerade niedrig aus. Daher lohnt sich ein Energiesparmodell.

Wie du deinen Wohnwagen aufbocken kannst, erfährst du hier. 

6. Wärme im Vorzelt speichern 

Die Wärme kann im Vorzelt durch Lüftungsschlitze schnell verloren gehen. 

Um die Wärme möglichst lang im Vorzelt zu speichern, empfiehlt es sich daher, eine Bodenschürze am Wohnwagen anzubringen. 

Auch das Verlegen von Bodenplane und Zeltteppich ist besonders effektiv, da so die Feuchtigkeit und Kälte vom Boden optimal abgewehrt wird. 

Nasse Kleidung sollte im Vorzelt nicht gelagert werden, da es sonst schnell klamm und kühl werden kann. 

7. Kann ich eine Truma Heizung im Vorzelt nutzen?

Truma Heizungen werden aufgrund ihrer positiven Eigenschaften in vielen Wohnwagen verbaut. Doch kann mit einer Truma Heizung auch das Vorzelt geheizt werden?

Leider nein, da die Truma Geräte nur eine Zulassung für Campingfahrzeuge haben.

Allerdings ist es möglich, deine Truma Heizung mit einem Vorzelt Warmluftset nachzurüsten. Diese sorgt dafür, dass die warme Wohnwagen Luft ins Vorzelt geleitet wird.  

Fazit

Um einen gemütlichen Winterurlaub zu verbringen, muss nicht nur der Wohnwagen, sondern auch das Vorzelt beheizt werden.

Um Stromkosten zu sparen und autonom unterwegs zu sein, eignen sich Gasöfen am besten. Generell nutzen die meisten Camper zum heizen den Vorzeltes einen Gasofen.

Als Dauercamper bist du natürlich dauerhaft an Landstrom und es spricht nichts gegen einen Elektroofen. Die hohen Stromkosten sollten jedoch mit einkalkuliert werden.

Ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen. 

Titelfoto: Wohnwagen Vorzelt heizen im Winter (Rechte: canva.com)

Brini Conradi

Brini arbeitet im Entlastungsdienst und sammelt nebenbei immer mehr Erfahrungen im Bereich Camping, indem sie viel Zeit mit ihrer Familie als Dauercamper im Wohnwagen und am Campingplatz verbringt.

Letzte Beiträge